Sommerpause und die Saison bisher

Sommerpause im BB-Cup, heißt auf keinen Fall Erholung und ausruhen für unsere Mannschaften. Ob Kreismeisterschaften in Dahme-Spreewald, diverse Pokalläufe und natürlich die Deutschen Meisterschaften, es ist weiterhin viel los im Feuerwehrsport.
Im BB-Cup können wir schon auf 3 Läufe zurückblicken. Der letzte Lauf in Neschholz stach besonders durch den Besuch unseres Außenminister Frank Walter Steinmeier heraus.
Auch sportlich gab es einige Topleistungen. Die Frauen aus Gehren überzeugten wieder in ihrem 2. Lauf und holten sich den 3. Tagessieg in Folge, vor Schlepzig und Neschholz. Dabei lagen alle 3 innerhalb von 8 Zehnteln.
Bei den Männern konnte Klein Radden den Ausrutscher aus dem 2. Lauf in Gehren wieder wettmachen und erreichte mit 20,92 Sekunden eine absolute Topzeit. Das Team MOL folgte aber dicht auf, mit 21,02 Sekunden. Zerkwitz sicherte sich den 3. Platz.

In der Gesamtwertung scheint für die Gehrener Frauen wieder alles perfekt zu laufen. 3 Siege, 33 Punkte und 8 Punkte vor dem Zweiten, sind nur noch schwer zu schlagen.
Bei den Männern herrscht ein völlig anderes Bild. Stücken liegt mit 27 Punkten genau 1 Punkt vor dem Team MOL, 1 Punkt dahinter folgt Klein Radden. Und Zerkwitz hat mit 19 Punkten auf Platz 4 auch noch Chancen auf den Gesamtsieg.
Für Alle, die gern Spannung und große Emotionen erleben wollen, wird sich der Weg zum Finale nach Schwanebeck also garantiert lohnen. Eins ist sicher, am Ende kann es nur einen Gesamtsieger geben.
Bis dahin wünscht das Team der Veranstalter des BB-Cup allen schöne Sommerferien und maximale Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock!

Posted in Aktuelles Ergebnisse by marcos. Kommentare deaktiviert für Sommerpause und die Saison bisher

Lauf 2 in Gehren

Bei bestem Wettkampfwetter empfing das Waldstadion in Gehren die Mannschaften am 04.06. zum 10. Waldstadionpokal und 2. Wertungslauf zum BB-Cup.
Das Starterfeld wurde durch die Gaststarts der Brandenburgauswahl I-III und von Team Lausitz II erweitert.
Bei den Frauen lagen im ersten Lauf die Zeiten wieder auf sehr hohem Niveau. Die führenden Gehrener zeigten, wie in Neuendorf, noch nicht alles in Lauf 3. Für ein Aufhorchen sorgte Schwanebeck als letzter Starter mit 26,18 Sekunden. Das sah nach einem sicheren Podestplatz aus.
Bei den Männern zeigte Stücken mit 21,06 Sekunden die erste Zeit unter 22 Sekunden, an der sich alle orientieren mussten. Willmersdorf-Stöbritz und das Team MOL konnten die 22er Marke noch unterbieten. Das führende Team aus Klein Radden kam nicht unter 23,46 Sekunden und spannte damit den Spannungsbogen.
Im 2. Durchgang bei den Frauen gab es in den ersten beiden Läufen keine Verbesserung, dann ging Gehren an den Start, die auf Platz 5 lagen. Die Mannschaft zeigte eine herausragende Leistung, mit der nur wenige gerechnet hatten. Nach 25,91 Sekunden stand die Uhr, die 26er Marke war geknackt. Schwanebeck konnte sich nicht verbessern und belegte mit der Zeit aus Lauf 1 einen sehr guten 2. Platz. Neschholz wurde in 27,20 Sekunden Dritter.
Bei den Männern gab es ebenfalls nur wenige Verbesserungen im 2. Durchgang. Die letzten 3 Läufe sorgten für ungewollte Spannung. Team MOL wurde wegen eines Fehlers an der Angriffslinie disqualifiziert. Klein Radden würde sicher alles für den Sieg und zeigte das auch. Ein sehr guter Lauf und die Uhr stand schon nach 20,29 Sekunden, ein großer Jubel bei den Raddenern. Aber der verebbte als der Schiedsrichter die rote Fahne hob. Eine hitzige Diskussion konnte die Entscheidung jedoch nicht ändern.
Am Ende blieb der 8. Platz in der Tageswertung. Den Sieg sicherte sich Stücken vor dem Team MOL und Willmersdorf-Stöbritz.
In 14 Tagen könnten in Neschholz die ersten Vorentscheidungen bleiben, sicher ist aber nur, dass noch alles möglich ist.

Posted in Aktuelles Ergebnisse by marcos. Kommentare deaktiviert für Lauf 2 in Gehren

Auftakt in Neuendorf

Am 07.05. war es wieder soweit. Die besten Mannschaften aus Brandenburg und ein Gaststarter aus Thüringen trafen sich zum 1. Lauf im Brandenburg Cup bei bestem Wetter in Neuendorf.
Es galt herauszufinden, wie gut sich jede Mannschaft auf die neue Saison vorbereitet hatte.
Wie immer begannen die Frauen. Und hier wurde schnell klar, das sich alle gut vorbereitet hatte. Die ersten Zeiten waren gleich gut, die 28er Marke wurde von 3 Mannschaften unterboten. Nur die Siegerinnen des letzten Jahres hielten sich noch zurück. Die Spannung vor dem 2. Durchgang war groß.
Bei den Männern ging der Vorjahressieger aus Klein-Radden in Lauf 1 an den Start und zeigte direkt, dass die Mannschaft auch in diesem Jahr an den Erfolg anknüpfen möchte. Der ersten 21er Zeit folgten in den nächsten Läufen weitere und auch der Gastgeber ließ mit 21,88 Sekunden direkt aufhorchen. Nur der Vizemeister aus Willmersdorf-Stöbritz wurde seinen Ansprüchen noch nicht gerecht. Auch hier war Spannung auf den 2. Lauf angesagt, da einige hofften, Bahn 2 würde für Verbesserungen sorgen, vielen doch alle Topzeiten in Lauf 1 auf dieser Bahn.
Bei den Frauen gab es zunächst keine Verbesserungen. Dann ging Schlepzig an den Start und die schienen etwas besonders vorzuhaben. Mit einer 26,96 gingen sie klar in Führung. Im letzten Lauf starteten dann die Frauen aus Gehren, ihr erster Lauf ließ an diesem Tag nicht auf eine Zeit unter 27 Sekunden hoffen. Aber die Mannschaft zeigte, warum sie im letzten Jahr 3x ganz oben stand. Mit 26,09 beendeten sie ihren Lauf, das erste Ziel löste schon nach 25,81 Sekunden aus, eine beeindruckende Leistung zum Saisonstart.
Gehren gewann damit vor Schlepzig und Schwanebeck.
Bei den Männern war ebenfalls viel Spannung geboten. Die großen Verbesserungen blieben allerdings aus. Willmersdorf-Stöbritz konnte sich verbessern, blieb mit 23,28 Sekunden aber hinter den Erwartungen. Am Ende reichte es zu Platz 9.
Klein-Radden konnte die Spitze mit 21,20 halten. Stücken wurde mit einer starken 21,44 Zweiter. Auf Platz 3 folgte das Team aus Märkisch Oderland mit 21,55 Sekunden. Die Gastgeber erreichten mit 21,88 Sekunden nur den undankbaren 4. Platz. Die Gäste aus Mengelrode in Thüringen wurden mit 22,19 Sekunden Fünfter.  Wie eng es zugeht sieht man gut daran, dass die Plätze 1-5 innerhalb von 1 Sekunde liegen.

Viel Spannung und Topzeiten zum Saisonstart, da wird der 2. Lauf am 04.06. in Gehren sicherlich daran anschließen.

Posted in Aktuelles Ergebnisse by marcos. Kommentare deaktiviert für Auftakt in Neuendorf

flyer2016

Posted in Aktuelles Allgemein by marcos. Kommentare deaktiviert für

Großes Finale in Schwanebeck

Der Tag der Entscheidung im BB-Cup. Am 29.08. trafen sich die Mannschaften in Schwanebeck um die Saison im BB-Cup zu beschließen.
Bei den Frauen gab es auf Platz 1 fast keine Chance mehr für ein anderes Team, als Gehren. Aber alles weitere war offen. Bei den Männern herrschte Gleichstand bei den Führenden, die Mannschaft mit der besseren Platzierung holt Gesamtsieg.
Bei den Frauen lief der erste Lauf verhalten, nur Gehren wollte mit 26,46 Sekunden gleich klarstellen, wer den Titel holt. Eine perfekte Saison schien möglich, aber die anderen Teams waren im 2. Durchgang umso motivierter. Schlepzig wollte beim Tagessieg noch ein Wort mitreden und erzielte mit 26,45 Sekunden eine bessere Zeit. Auch Schwanebeck kam mit 26,77 Sekunden noch einmal nah heran. Das wollten die Gehrenerinnen nicht auf sich sitzen lassen, schafften im letzten Lauf aber keine Verbesserung mehr.
In der Gesamtwertung wurde es damit aber noch einmal bei den Plätzen 2 und 3 spannend, denn Schwanebeck und Neschholz waren punktgleich. Dank einer besseren Platzierung ging der Vizetitel an die Gastgeber.

Bei den Männern sollte die Entscheidung auch jeweils in den letzten Läufen fallen. Als erstes legte Neuendorf mit 21,12 Sekunden vor. Willmersdorf-Stöbritz legte aber mit 20,59 Sekunden nach, nur Klein Radden konnte das im 1. Lauf nicht unterbieten. Willmersdorf war damit vorn, aber der 2. Durchgang lag noch vor allen. Hier konnte sich Zerkwitz zuerst auf 20,83 Sekunden verbessern und den Abstand zwischen Willmersdorf-Stöbritz und Klein Radden weiter vergrößern. Im letzten Lauf mussten die Raddener also alles geben. Die Anspannung vor dem letzten Lauf war dementsprechend auf dem Platz zu spüren. Und Klein Radden lieferte. Der Aufbau war sehr gut und nach 20,17 Sekunden stand die Uhr. Willmersdorf-Stöbritz hatte durch einen Materialfehler keine Chance dagegen zu halten. Jubel bei Klein Radden, sicherlich eine kleine Enttäuschung für die Willmersdorfer.
Die Tagesplatzierung entsprach damit auch der in der Gesamtwertung. Klein Radden verteidigt den Titel, Willmersdorf-Stöbritz kommt auf Platz 2 und Zerkwitz sichert sich den 3. Platz.
Ein tolles Finale und für 2016 damit hoffentlich wieder gute Aussichten auf ein starkes Starterfeld im BB-Cup.

Siegerpodest Frauen

Siegerpodest Frauen

Siegerpodest Männer

Siegerpodest Männer

Posted in Aktuelles Ergebnisse by marcos. Kommentare deaktiviert für Großes Finale in Schwanebeck