Finale in Schwanebeck

Der 4. Lauf in Schwanebeck bot wieder viel Spannung und hat teilweise ein überraschendes Ergebnis in der Tageswertung geboten.
Der Tagessieg bei den Männern ging mit neuem Bahnrekord in 19,69 Sekunden an Zella.
Bei den Frauen konnte sich Groß Lübbenau Zerkwitz und Schlepzig durchsetzen.

Den Gesamtsieg bei den Frauen sicherte sich Groß Lübbenau. Auf Platz 2 schaffte es Schwanebeck vor Gehren.

Zella holte den Gesmatsieg bei den Männern. Das Team MOL belegt Platz 2 vor Klein Radden.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: